Am 17.04.2017 wurde Johann Hipp, langjähriges Mitglied und Unterstützer des FSV Marktoberdorf, für seine hervorragenden Dienste für den Fußball, mit einer Urkunde und das BFV-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Die Ehrung nahm Dr. Peter Wassermann, Kreisehrenamtsbeauftragter (KEAB) Schwaben vor.

Mit zahlreichen Ämtern, neben Jugendtrainer und Jugendleiter auch in andernen wichtigen Positionen, war und ist Johann Hipp eine tragende Säule des Vereins und sicherlich ein Vorbild in Sachen Engagement im Fußball.

„Lebenslauf“ Johann Hipp:

1961 – 62                    A-Jugend, diese löste sich 1962 wegen Spielermangel auf
1962 -ca. 74/75          Spieler bei den Senioren (1. Mannschaft mit Sondergenehmigung)
1973 – 91                   Jugendtrainer
1973 – ca. 79/80         A- u. B-Jugend, teilweise beide gleichzeitig
1979 – ca. 85/86         C -Jugend
1986 -91                     E-Jugend
1978 – 90                    Jugendleiter
1990 – heute               Kassenprüfer beim FSV Marktoberdorf
2006 – heute               Gründung des Förderverein und 1. Vorsitzender
2008 – 2016               Jugendtrainer E- bzw. F-Jugend

Wir bedanken uns herzlich bei dir lieber Johann Hipp und hoffen auch weiterhin so auf dich zählen zu können und deine herausragende Unterstützung zu haben.(saf)

„Vergelt’s Gott“ Klaus !!

Beim Saisonabschlußtag der FSV-Fußballjunioren am 06.07.2013 wurde unser langjähriger Juniorenleiter Klaus Sorg vom FSV-Vorstand Robert Mack vor einer großen Zuschauerkulisse verabschiedet.

Desweiteren wurde unserem Klaus das Verbands-Ehrenzeichen in Silber des Bayerischen Fußball-Verbandes für ein langjähriges und vorbildliches, ehrenamtliches Mitwirken im Juniorenbereich verliehen.

Die Ehrung nahm der Bezirksehrenamtsreferent Herr Helmut Weihele (rechts) aus Kempten vor.

Danke Fritz !!

Der Bayerische Fußballverband und der FSV Marktoberdorf bedanken sich recht herzlich bei Fritz Bruni für seine herausragende Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten!

FSV bedeutet: Fritz Sein Verein!! – „Vergelt’s Gott Fritz“

das Bild zeigt von links: Robert Mack (neuer erster FSV-Vorsitzender), FSV-Urgestein Fritz Bruni sowie den BFV-Ehrenamtsbeauftragten im Allgäu, Herrn Helmut Weihele

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen