Im Zuge des FsJs besucht man 3 einwöchige Lehrgänge um einen Trainerschein zu machen, sowie die selbe Dauer an Seminaren in denen der Umgang mit Kindern und rechtliche Grundlagen thematisiert werden. Im folgenden gibt es ein paar Berichte sowie Bilder von den Lehrgängen und Seminaren.

 

Der erste Trainerlehrgang in Oberhaching (1.9-6.9.19)

Der erste Lehrgang in Oberhaching ging gleich am Sonntag den 1.09. mit einem Schiedsrichterlehrgang los, da man für die C-Lizenz auch 3 Spiele pfeifen muss. Dieser Kurs ging bis Mittag des nächsten Tages, danach ging es mit dem eigentlichen Thema, dem trainieren los. Der Lehrgang war in Theorie und Praxis unterteilt, wobei pro Tag 4 Blöcke (bis auf den ersten und letzten, dort jeweils 2) behandelt wurden, davon 2 praktisch und 2 theoretisch. Das Hauptaugenmerk lag auf dem Techniktraining, sowie kleinen Spielen zum Warmmachen. Im theoretischen Teil befasst man sich mit Themen wie der Spieltagsgestaltung, dem richtigen vermitteln der Trainingsinhalte, der Umgang mit Spielern und so weiter. Im Praktischen Teil wurden von den Teilnehmer kleine „Trainings“ zu vorgegebenen Themen geleitet um das gelernte in die Praxis umzusetzen. Am Freitagmittag endeten dann die 6 Tage in der Sportschule und die Heimreise wurde angetreten

 

Der 2. Lehrgang in Oberhaching

Auch die 2. Woche des Trainerlehrgangs begann für mich am Sonntag, da man für den Trainerschein einen Erste-Hilfe-Kurs benötigt, der zum Zeitpunkt des 3. Lehrgangs nicht älter als 2 Jahre ist. Ich hab meinen leider schon Anfang Januar 2018 gemacht, weshalb es um 2 Wochen nicht aufgeht.

Nun aber zum fußballerischen Teil des Lehrgangs. Das Hauptthema dieses Mal war Koordination und Ausdauer, was wieder Praktisch und Theoretisch mit dem gleichen Aufbau wie letztes Mal behandelt wurde. Am Montagabend war ich dann mit ein paar Kursteilnehmern auf dem Oktoberfest, was ein ganz netter Ausflug war. Insgesamt ging diese Woche wieder sehr schnell vorbei und man konnte wieder einiges mitnehmen, was ich auch versuche ins Training einzubauen.